...seit 36 Jahren
AUTOR und REGIE: Piero Bettschen MIT: Jolanda Consiglio, Marie-Louise Grunder, Piero Bettschen FLYERGESTALTUNG: Karin Julmy AUTOR und REGIE: Piero Bettschen AUF DEM BILD: Jolanda Consiglio, Marie-Louise Grunder AUTOR und REGIE: Piero Bettschen AUF DEM BILD: Jolanda Consiglio AUTOR und REGIE: Piero Bettschen AUF DEM BILD: Jolanda Consiglio AUTOR und REGIE: Piero Bettschen AUF DEM BILD: Piero Bettschen AUTOR und REGIE: Piero Bettschen AUF DEM BILD: Marie-Louise Grunder AUTOR und REGIE: Piero Bettschen AUF DEM BILD: Piero Bettschen, Marie-Louise Grunder
Presse:
...“wo die Geranien blühn!” ist angriffig, kritisch, provokativ und zuweilen durch die formale Überlagerung von verschiedenen Spielebenen grotesk. Die engagierten, dem Volksmund abgehörten Dialektdialoge und eingängig umgetexteten Zwischenlieder und Musikcollagen ab Band machen betroffen, ebenso wie die eindrücklich gespielten Hauptrollen. Kurz: ein mutiges Stück, das sich mit den fliessenden Grenzen zwischen wirklichem Leben und Theater auseinandersetzt und Verharmlosungen entlarvt ohne sich in Klischeesackgassen zu verrennen. Ein gefährliches Stück auch, weil es Angst macht, verunsichert. Der Bund, 1989 Ein facettenreiches Stück. Es hebt die sonst klare Trennung zwischen Publikum und Bühne zu einem grossen Teil auf, es macht betroffen, ”reales” Theater wird vermittelt. WoZ, 1989 Im Gegensatz zu seinem Bühnenduplikat Guido erspart Piero Bettschen dem Publikum nichts; sein vielschichtiges Stück provoziert und fordert heraus. Mit einem süffisanten, unbeteiligten Lächeln kommt hier niemand davon. Es ist die beissende Ironie, die den Abend zum Erlebnis macht. Berner Tagwacht, 1989
Inhalt:
Blechdosenstanzer Muggli und Fräulein Böhnli, eine "herzige" Primarlehrerin, gehen miteinander eine Liebesbeziehung ein. Es kommt zu einem unglücklichen Zwischenfall. Guido – der "Feminist" und erfolgreiche "sozialkritische" Theatermacher – möchte seinem typischen Kleintheater-Publikumssegment diese Geschichte erzählen. Er will eine eigentlich traurige Geschichte auf die Bühne bringen. Aber ein Unglück ist selten lustig. Lustig muss es jedoch sein, weil das Publikum im Theater lachen will. Zuviel Lachen ist auch nicht gut, weil es ja auch das anspruchsvolle, kritische Publikum gibt...
Bildmaterial: Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern
Uraufführung: 27. Oktober 1989 Autor: Piero Bettschen Regie: Piero Bettschen DarstellerInnen: Jolanda Consiglio, Marie-Louise Grunder, Piero Bettschen Flyergestaltung: Karin Julmy
Eine kleine Stacheldraht-Komödie
...wo die Geranien blühn!
NARRENPACK - ARCHIV
Das Narrenpack Archiv gibt Einsicht in das Gesamtwerk des Narrenpack Theaters. Die Produktionen sind nach dem Entstehungsjahr geordnet. Falls Sie weiterführende Informationen benötigen, setzten Sie sich mit uns in Verbindung: HIER Die Bilder im Archiv sind für den Druck ungeeignet. Hochauflösende Bilder für den professionellen Druck, sowie Infos zum Copyright finden Sie auf Seite: PRESSEBILDER
Archiv verlassen und zurück zur regulären Webseite: HIER