...seit 36 Jahren
AUTORIN: Märta Tikkanen SZENISCHE GESTALTUNG/REGIE: Piero Bettschen MIT: Yvonne Stoller AUTORIN: Märta Tikkanen SZENISCHE GESTALTUNG/REGIE: Piero Bettschen AUF DEM BILD: Yvonne Stoller AUTORIN: Märta Tikkanen SZENISCHE GESTALTUNG/REGIE: Piero Bettschen AUF DEM BILD: Yvonne Stoller AUTORIN: Märta Tikkanen SZENISCHE GESTALTUNG/REGIE: Piero Bettschen AUF DEM BILD: Yvonne Stoller AUTORIN: Märta Tikkanen SZENISCHE GESTALTUNG/REGIE: Piero Bettschen AUF DEM BILD: Yvonne Stoller
Presse:
Ein eindrücklicher Abend und ein grosses schauspielerisches Engagement. Eine spannungsreiche szenische Umsetzung von Märta Tikkanens Roman in Gedichten. Yvonne Stoller verleiht der um ihre Liebe kämpfenden Frau eine differenzierte Ausstrahlung. Berner Zeitung, 1988 Angesprochen fühlte sich bei der Premiere nicht nur der weibliche, sondern auch der männliche Teil des Publikums. Berner Tagwacht, 1988
Inhalt:
Märta Tikkanen schrieb diesen Roman in Gedichten in den Nächten zwischen 23.00 Uhr und 6.00 Uhr, wenn die Kinder im Bett lagen, der Haushalt erledigt war und Ihr Mann schlief. Tikkanens Liebesgeschichte ist ein Abend, der Mut macht zur Veränderung. Ein Frühlingsstrauss für Verliebte, Verlassene und solche die verlassen wollen, für jene, welche für ihre Beziehung kämpfen und solche die ausgekämpft haben. Das Stück erzählt nicht vom Verliebtsein, sondern von der Schwierigkeit, die Liebe im Alltag zu bewahren.
Bildmaterial: Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern
Schweizer Uraufführung: 1988. Diverse Wiederaufnahmen Autorin: Märta Tikkanen Szenische Gestaltung und Regie: Piero Bettschen Darstellerin: Yvonne Stoller
Die Liebesgeschichte des Jahrhunderts
NARRENPACK - ARCHIV
Das Narrenpack Archiv gibt Einsicht in das Gesamtwerk des Narrenpack Theaters. Die Produktionen sind nach dem Entstehungsjahr geordnet. Falls Sie weiterführende Informationen benötigen, setzten Sie sich mit uns in Verbindung: HIER Die Bilder im Archiv sind für den Druck ungeeignet. Hochauflösende Bilder für den professionellen Druck, sowie Infos zum Copyright finden Sie auf Seite: PRESSEBILDER
Archiv verlassen und zurück zur regulären Webseite: HIER