...seit 37 Jahren
Aktualisiert:30. November 2021  Webdesign und Copyright by © Narrenpack
UMARME DIE WAHRHEIT Komödie zwischen Denken und Sagen Autor und Inszenierung, Musik, Komposition und Einspielungen: Piero Bettschen DarstellerIn: Corinne Vorburger, Piero Bettschen Mitarbeit: Jeannine Brechbühl Bühnenbild/Kostüme: Das Ensemble
Ab Dezember 2021 Die genauen Spieldaten ab Herbst 2021 auf dieser Webseite
DIESE GESCHICHTEhandelt von etwas kleinem.So klein, dass die ganze Weltdarin Platz findet…
Um das Kleine zum Blühen zu bringen, bedarf es der Hingabe, und der Menschen die daran glauben, dass sich etwas immer auch zum Guten wenden kann…
Das ist Monsieur…
Die Frau hat Stil und Anstand, ist erfolgreich in Beruf und Leben. Sie spricht Deutsch ganz ohne Akzent, obwohl sie französicher Herkunft ist. Das passt! Sie lässt sich nie… und nichts anmerken. Ihr Beruf ist unheimlich, ihre Mission noch viel mehr…
Das ist Leila… Sassino Vesbucci die Fonte Papavero!Genannt auch „das Kieselsteinchen“.An der italienischen Küste bei Fonte Papavero, schwemmt das Meer einen bärtigen Russenin das Haus der schönen Annunziata.Bald schon erblickt Sassino das Licht der Welt…Wo er auftaucht,bleibt kein Stein mehr auf dem anderen! Warum ist das so?    Ich darf immer sagen was ich denke…und trotzdem schweige ich oft,weil es immer Gründe gibt,nicht zu sagen, was man denkt…     Aber wohin mit den ungesagten Gedanken? Wohin mit dem Schweigen,das mich nachts nicht schlafen lässt, weil das Schweigen in mir ohrenbetäubend schreit…       Das Ungesagte bleibt im Kopf   und das kann gefährlich werden… Was passiert mit uns,wenn wir nicht  ALLES  sagen dürfen,was wir denken Dort brennt ein warmes…                      ... teuflisches Licht..
als die Frau dem Zug entsteigt und in der Dunkelheit verschwindet… Als wäre sie mit Sturm und Flut verbunden, bewegt sie sich angstlos durch einen Park am See, an dessen Ende ein Bootshaus steht… Hinter dem Bootshaus, am anderen Ende des Parks ragt ein Hochhaus tief in den Himmel. Unheimlich und kalt scheint es, bis auf ein Fenster ganz oben.
Die Nacht ist  stürmisch…
unter einem Bistrotisch in Paris, alls die Hand eines Fremden irrtümlich auf ein falsches Knie rutscht… Jahre später, verlässt ein Zug Paris. Eine Frau schaut aus dem Fenster. Mehr nicht… In tiefer Nacht erreicht der Zug sein Ziel… Im Fadenkreuz zwischen London und Florenz, Moskau und der Küste von Fonte Papavero liegt …die Schweiz. Ein Land mittendrinn und doch weit weg von Allem. Alles klein dort und alles nur ein bisschen …und doch ist da etwas!
Alles beginnt… Noch ist es dunkel im Bootshaus…aber nicht mehr lange.Das ausgeklügelte Spiel kann beginnnen… Ein Gedanke bloss...nur eine kleine, bescheidene Idee,ein flüchtiges Gefühl…    Man müsstedie Hand schützend darüber halten,damit dieses Gefühl bleibtund für alle sichtbar wird…  Es könnte soviel auslösen…bei all jenendie sich nicht verstanden fühlen,  und soviel beitragenzu einem liebevolleren Zusammenleben… Die Idee ist einfach, günstig und keinerMoralvorstellungen verpflichtet.Sie müsste bloss sichtbar gemacht werden… Dabei…wäre alles so einfach…
… ist eine leidenschaftliche Komödie… aber auch ein fein gesponnenes Kriminalstück mit hochgefährlichem Hintergrund … ein lustiges Verwechslungsspiel… aber auch ein tragisches Spiegelbild unserer Zeit … eine farbige Liebesgeschichte… aber auch eine rabenschwarze Tragödie … ein eiskalt durchdachter Plan… aber auch ein liebevolles Alltagsmärchen mit Poesie, Bodenhaftung und viel Wärme…
Darf ich sagen was ich denke? Und wenn ja: Warum nicht?
Das neue Narrenpack AbenteurAb Februar 2022 Umarme die Wahrheit Links Archiv Mitmachen Verschiedenes Pressebilder Über uns Kontakt
Mehr:
Betriebs-Privatevents
Vorschläge für:
Gratis Post/Mail-Info Geschenkgutscheine Ticketreservation
Onlineservice:
Spieldaten Aktuelle Produktion Home U T M W E R I E M H I R A A E D H Bald ist es soweit..Fast zwei Jahre haben wir an unserem funkelnagelneuen Abenteur gearbeitet.   Es beginnt dort,wo andere Geschichten enden.    Das Schweigen hat ein Ende…WIR SAGEN ALLES!Ab dem 3. Januar 2022 auf dieser Seite! Logbucheintrag: 15. November 2021 Logbucheintrag: 6. Dezember 2021 Logbucheintrag: 13. Dezember 2021 Logbucheintrag: 20. Dezember 2021 Logbucheintrag: 27. Dezember 2021
Alleine das Schreiben unserer neuen Geschichte dauerte 8 Monate bei einer täglichen Arbeitszeit von durchscnittlich 12 Stunden. Das fertige Werk umfasst 12‘000 Worte! Nachdem der Text fertiggestellt war, musste er für den Titel auf 8 Worte verdichtet werden. Stellen Sie sich vor, Sie müssten Ihre Lebensgeschichte mit allen Höhen und Tiefen in 8 Worte fassen. Nicht einfach, oder? Wir haben den Titel gefunden! Dummerweise… sind uns die Buchstaben digital etwas durcheinander geraten. Wir sind überzeugt, dass wir die Zeichen bis zum nächsten Logbucheintrag wieder auf die Reihe bringen… Nächster Logbucheintrag: 6. Dezember 2021 Hier der Titel unserer brandneuen Produktion: Nächster Logbucheintrag: 13. Dezember 2021 Dieses Bild sagt mehr als 120‘000 Worte. Aufgenommen mit einer Multi-digitalen Hightech Kamera. Diese einmalige, unwiederbringliche Aufnahme wäre in der selben vollendeten Perfektion von Menschenhand unmöglich gewesen. Dummerweise… hatte die Kamera ein Brett vor dem Kopf! Auch Menschen haben ab und zu ein Brett vor dem Kopf. Aber dieses Brett hätte sogar ich, ein Mensch mit eher bescheidener Aufnahmefähigkeit, sofort erkannt und die Kameraposition geändert… Nächster Logbucheintrag: 20. Dezember 2021 Endlich, das erste Bild unseres neuen Abenteuers! Ich nahm extra eine gute alte Analogkamera, damit das Balkenproblem sich nicht wiederholen kann. Ich habe keinen Aufwand gescheut, die Figuren an ihrem geheimen Aufenthaltsort aufzuspüren und vom richtigen Aufnahmewinkel aus abzulichten! Dummerweise… wusste ich nicht mehr wie man bei einer manuellen Kamera die Schärfe einstellt. Ich merke, dass ich dank digitaler Hilfe, immer mehr weiss, aber immer weniger kann, weil ich immer weniger weiss… Aber eigentlich… geht es in unserem neuen Abenteuer um etwas ganz anderes! Etwas, das uns unendlich viel näher ist als der Pixelpunkt auf dem Bildschirm… Nächster Logbucheintrag: 27. Dezember 2021 Endlich! Wir haben das geheime Bootshaus ausfindig gemacht. Dort treffen zwei aussergewöhnliche Menschen aufeinander. Ihre Geschichte beginnt dort, wo andere Geschichten enden…
Fast zwei Jahre…haben wir an unseremfunkelnagelneuen Abenteuer gearbeitet.    Ab 6. DEZEMBER 2021geben wir wöchentlich kleine Einblickein unser grosses Logbuch.     Ab 3. JANUAR 2022 brechen wir das Schweigen und werden Ihnen die exklusiv für das Narrenpack erschaffene einmalige Geschichtein seiner vollen Pracht und Grösse vorstellen dürfen!        Ab 25. FEBRUAR 2022 startet die Produktion dann auf unserer Bühne!